Monday, August 29, 2016

Symposion "Namen in Dichtung und literarischer Prosa"

http://www.onomastikblog.de/artikel/ankuendigungen/9-aboen-tagung-in-augsburg/

9. ABÖN-Tagung in Augsburg



Für den 22. und 23. September 2016 lädt die Universität Augsburg zu einem Symposion des Arbeitskreises für bayerisch-österreichische Namenforschung (ABÖN) ein.

Das Rahmenthema lautet "Namen in Dichtung und literarischer Prosa". Bereits im Alten Testament spielen die Personennamen und Ortsnamen eine wichtige Rolle und werden nicht selten erklärt, auch bei vielen antiken Autoren begegnen sprechende Namen. Bei Goethe wird bekanntlich die Namenthematik (vermeintlich) zu "Schall und Rauch". In der Literaturwissenschaft spielt die Deutung literarischer Namen schon immer eine wichtige Rolle. Die insgesamt in den letzten Jahren (auch international) verstärkte Forschung zu Namen in Dichtung und literarischer Prosa soll auf dieser Tagung bilanziert und systematisiert werden. Gemäß unserem Arbeitsgebiet sollen aber die bei der Tagung behandelten Texte auf Bayern, Österreich und die Nachbarländer Bezug nehmen.
Folgende Referatsthemen wurden bereits vorgeschlagen:
  • Klaus Wolf: Personennamen in Passionsspielen. Namenkunde als Mittel der Interpretation beim geistlichen Spiel
  • Volker Kohlheim: Ambiguität und Ambivalenz bei literarischen Namen 
  • Wolf-Armin von Reitzenstein: Namengebrauch und Namenetymologie in Aventins Chronik
Bitte melden Sie sich bei Prof. Dr. Klaus Wolf unter folgender e-mail-Adresse an: klaus.wolf@phil.uni-augsburg.de



Bitte teilen Sie ihm dabei Ihr Referatsthema mit und ob Sie eine Übernachtungsreservierung von Donnerstag auf Freitag wünschen. Prof. Wolf bemüht sich um preisgünstiges Kontingent im Hotel IBIS am Hauptbahnhof, von wo aus Sie alle Tagungslokalitäten bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können.

Der Herausgeber der in München erscheinenden Zeitschrift „Blätter für oberdeutsche Namenforschung“, Dr. Wolf-Armin Frhr. v. Reitzenstein, hat zugesagt, dass die Tagungsbeiträge in Band 54 (2017) gedruckt werden können.

Es wird darum gebeten, baldmöglichst, spätestens bis zum 1. April 2016, mitzuteilen, ob Sie teilnehmen wollen und über welches Thema Sie gegebenenfalls zu sprechen gedenken.
Ein Rundschreiben mit einem vorläufigen Programm und weiteren Informationen wird gegen Ende April ausgesandt werden.

Hier finden Sie die Einladung noch einmal als PDF zum Download.