Wednesday, October 15, 2014

Multilingual language landscape? The problem of the Slavic-German mixed toponyms

http://www.onomastikblog.de/ankuendigungen/mehrsprachige_sprachlandschaften/

„Mehrsprachige Sprachlandschaften? Das Problem der slavisch-deutschen Mischtoponyme.“/ „Multilingual language landscape? The problem of the Slavic-German mixed toponyms.



Zeit: vom 16.10. - 18.10. 
Ort: Leibnizstr. 1, R. 209 a, 24118 Kiel
Organisator(in) des Symposiums: Prof. Dr. Norbert Nübler, Kathrin Marterior, M. A
Prof. Dr. N. Nübler Foto: Für ihre Doktorarbeit untersucht Kathrin Marterior von der Graduiertenschule der Kieler Universität den Einfluss slawischer und germanischer Ortsnamen in Holstein. Dabei versucht sie zu ergründen, ob die Region zweisprachig war, es also Kontakt zwischen den Volksgruppen gegeben hat.
Das Programmm:
Donnerstag, 16.10.2014
14.00 Uhr Begrüßung
14.30 – 15.15 Uhr Typen slawischer und deutscher Hybridbildungen in der Toponymie – dargestellt an Beispielen aus Mitteldeutschland,
Karlheinz Hengst (Leipzig)
15.15 – 16.00 Uhr Kaffeepause
16.00 – 16.45 Uhr Zu einer Typologie von hybriden Toponymen, Norbert Nübler (Kiel)
16.45 – 17.30 Uhr Mischnamen im ehemaligen altsorbischen Gebiet, Inge Bily (Leipzig)
Ab 19 Uhr Gemütlicher Ausklang (Gutenberg, Gutenbergstr. 66, 24118 Kiel)
Freitag, 17.10.2014
9.30 – 10.15 Uhr Osttirol – eine Namenlandschaft an der Westgrenze der Slavia submersa im Alpenraum, Hubert Bergmann (Wien)
10.15 – 11.00 Uhr Slavisch-deutsche Mischnamen in Österreich, Georg Holzer (Wien)
11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause
11.30 – 12.15 Uhr Die Mischnamen des Hersfelder Zehntgebietes – ein WerkstattberichtKristin Loga (Bremen)
12.15 – 13.00 Uhr Anmerkungen zur Methodik der Erforschung slawischdeutscher Mischnamen, Wolfgang Janka (München)
13.00 – 14.30 Uhr Mittagspause
14.30 – 15.15 Uhr Deanthroponymische slavisch-deutsche „Mischnamen“ in der Überlieferung österreichischer Toponyme bis 1200, Angela Bergermayer (Wien)
15.15 – 16.00 Uhr Historische Onomastik als Spracharchäologie, Albrecht Greule (Regensburg)
16.00 – 16.30 Uhr Kaffeepause
16.30 – 17.15 Uhr Namengebung, Namenmischung und Namenänderung im deutsch-nordwestslavischen Interferenzgebiet und im kanadischen Westen, Gunter Schaarschmidt (University of Victoria, Canada)
Ab 18.00 Uhr Gemütlicher Ausklang (Galileo, Westring 453, 24118 Kiel)
Samstag, 18.10.2014
8.15 Uhr Abfahrt zum Oldenburger Wallmuseum in Ostholstein (Abfahrtsort: Leibnizstr. 1, 24118 Kiel)
10.00 – 11.30 Uhr Begrüßung und Führung durch das Museum
11.30 – 12.15 Uhr Die Slaven in Holstein aus archäologischer Sicht, Julia Menne (Kiel)
12.30 – 13.30 Uhr Mittagspause
13.30 – 14.15 Uhr Slavisch-deutscher Sprachkontakt im östlichen HolsteinKathrin Marterior (Kiel)
14.15 – 14.45 Uhr Stiftung Oldenburger Wallmuseum e.V., Torsten Ewers
14.45 – 15.00 Uhr Schlusswort
15.30 Uhr Rückfahrt nach Kiel (Rückkunft ca. 17 Uhr, Leibnizstr. 1)