Thursday, March 5, 2015

Konrad-Duden-Preis 2014 geht an Professor Dr. Damaris Nübling

https://www.mannheim.de/presse/konrad-duden-preis-2014-geht-professor-dr-damaris-nuebling


Professor Dr. Damaris Nübling wird die nächste Konrad-Duden-Preisträgerin. Das Preisgericht zur Verleihung des Konrad-Duden-Preises 2014 ist am 1. Oktober 2014 zusammengetreten. Der Gemeinderat hat den Vorschlag in nicht öffentlicher Sitzung am 25. November einstimmig angenommen.
„Das Bibliographische Institut und die Stadt Mannheim vergeben den Konrad-Duden-Preis gemeinsam an verdiente Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler, die mit ihrer Arbeit über den akademischen Kreis hinaus in die Öffentlichkeit wirken. Professorin Damaris Nübling hat sich mit ihrer Forschung um Themen wie Zweifelsfälle im Deutsch oder Wechselwirkungen zwischen Sprache und Gesellschaft verdient gemacht. Ich freue mich, dass die Jury Nübling einstimmig den Konrad-Duden-Preis 2014 zuerkennt“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz. „Der Konrad-Duden-Preis ist der bedeutendste Preis der germanistischen Linguistik und dieser international renommierte Fachpreis passt in hervorragender Weise zur ‚Hauptstadt der deutschen Sprache‘“, so Kurz weiter.
Dr. Werner Scholze-Stubenrecht, Leiter der Dudenredaktion beim Verlag Bibliographisches Institut GmbH: „Damaris Nübling zeichnet sich durch die Vielfalt, die Klarheit und die Weite ihrer Perspektiven aus. Die Bandbreite ihrer Forschung, die zahlreichen internationalen Kooperationen und ihr Engagement für den wissenschaftlichen Nachwuchs machen sie zu einer würdigen Trägerin des Konrad-Duden-Preises. Die Dudenredaktion freut sich sehr über diese Entscheidung.“
Alle drei Jahre verleihen die Stadt Mannheim und der Dudenverlag den mit 12 500 Euro dotierten Konrad-Duden-Preis an einen Germanisten, eine Germanistin oder eine Institution. Der 52. Konrad-Duden-Preis wird am 11. März 2015 im Rahmen der Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache an Damaris Nübling übergeben.
Informationen zum Konrad-Duden-Preis
Mit der Preisverleihung 2014/2015 blickt der Konrad-Duden-Preis der Stadt Mannheim auf eine lange Tradition zurück. Der Konrad-Duden-Preis wurde 1959 zum ersten Mal vergeben, Preisträger damals war Leo Weisgerber aus Bonn. Seit dieser Zeit wurden 28 Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler ausgezeichnet, darunter zahlreiche Auslandsgermanisten wie Louis L. Hammerich (Kopenhagen, 1965), Gustav Korlén (Stockholm, 1967), Jean Fourquet (Paris, 1973), Ludwig Zabrocki (Posen, 1975), Mirra Guchmann (Moskau, 1983), Wladimir Admoni (Leningrad, 1987), Cathrine Fabricius-Hansen (Oslo, 2003) und Heinrich Löffler (Basel, 2005).
Mittlerweile ist der Konrad-Duden-Preis der bedeutendste Preis für wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Linguistik des Deutschen.
Ausführliche Informationen zum Konrad-Duden-Preis finden Sie auf der Website des Dudenverlags unter www.duden.de/ueber_duden.
Pressekontakt Bibliographisches Institut GmbH: Dr. Nicole Weiffen, Leitung Presse- & Unternehmenskommunikation, Tel.: 030 89785 8286, Fax: 030 89785 978286, E-Mail: nicole.weiffen@duden.de
Stadt Mannheim | Carolin Bison | Medienteam (Dezernat II: Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Kultur) | Rathaus E5, 68159 Mannheim | Tel: 0621 293-2914 | carolin.bison@mannheim.de